so oder so


Per aspera ad astra "Non est ad astra mollis e terris via"

(Über raue Pfade gelangt man zu den Sternen)


Freitag

#Trauer



Mein langjäriger Freund hat es geschafft 
und ist heim gegangen in den Hort der Seelen. 
Die letzte Zeit verbrachte er auf der Palliativstation der Klinik
 und dann im Hospiz. 
Die palliative Sedierung 
erleichterte ihm den Abschied vom Leben. 
Er schlief nur noch, ging dann im Schlaf.
Ich bin traurig, doch auch erleichtert,
 dass er nicht mehr leiden musste.


Du gehst behütet

Du stehst vor der goldenen Pforte,
nach endlos erscheinender Zeit,
es trugen dich stets Seine Worte
von endendem Kummer und Leid.

Getragen von jubelndem Singen
zieht es dich sanftzwingend empor.
Voll Sehnsucht nach all deinem Ringen
erreichst du das hell leuchtende Tor.

Lass dich von der Gnade erfassen
und klar Seine Ordnung verstehn,
dann kann das Gewes’ne verblassen
voll Klarheit im Herzen wir sehn.

Du legst dich in seine Hände
weit gleitet das Irdische fort.
Er ist die Allmacht, die Wende,
du neigst dich nun froh seinem Wort.


FloravonBistram




Dienstag

#Vorräte #Vorratshaltung

Was sagt Ihr dazu, dass zum Vorrathalten aufgerufen wird?
Es ist für mich ein Unding,keinerlei Vorräte zu haben.
Nun höre ich aus den Reihen der Menschen, die immer sehr knapp mit Geld sind und oft nicht wissen, wie sie über die Runden kommen sollen, wie sie das denn außerdem noch bewerkstelligen sollen.
Ich kann den meisten erst einmal sagen, dass sie mehr Geld zur Verfügung hätten, wenn sie anders einkaufen würden.
Kaum ein/e Hausfrau/mann kauft noch Erbsen, Bohnen, Linsen in getrockneter Form. Es sind kleine Pakete, die man gut verstauen kann, bringen aber enorm Mahlzeit auf den Teller. Nicht nur, dass sie durch Einweichen und Quellen sich auf dasfast Doppelte vermehren, sie enthalten auch noch hochwertiges Eiweiß, zudem auffallend hohe Mengen an Kalium, Magnesium, Eisen und Zink. Ausserdem weisen sie eine signifikante Menge an B-Vitaminen auf und natürlich hochwertige Kohlehydrate, die anders als denaturierte Kohlehydrate sehr gesund und aufbauend im gesamten System wirken. (Denaturierte sind verarbeitete, gebleichte etc Kohlehydrate, wie sie in Brot, Nudeln, Kuchen u.ä. vorkommen).
So haben auch Hülsenfrüchte einen sehr niedrigen glykämischen Gehalt, also auch für Diabetiker hervorragend geeignet.
Außerdem sind es Sattmacher.
Somit gehören diese wertvollen Lebensmittel in die Bevorratung.
Dann Naturreis, also ungeschälten Reis, der als Ergänzung zu Hülsenfrüchte ideal ist, diese Komponenten aber in den seltensten Fällen zusammen gekocht werden. Doch sie ergänzen sich in der Zusammensetzung der Mineralien und Spurenelemente hervorragend.
Bei Vitaminen wird immer auf Dosenobst als Vorrat hingewiesen. Quatsch, das ist etwas für Schleckermäuler. Für diese kann man Obst jeder Sorte einkochen.
Wichtige Vitamine...
Rote Bete jetzt kaufen und in einen großen Keramiktopf mit Sand legen. Ebenso Möhren. Und schon haben wir Vitamine massenhaft, denn die wenigsten Menschen wissen, wie hochwertig die Rote Bete ausgerüstet ist.
Die rote Bete liefert eine Vielzahl an Vitaminen, Mineralien und wertvollen Pflanzenstoffen. Somit ist die rote Bete die absolute Powerknolle, wie ich es früher schon in einem Post schrieb. Die Rote Bete liefert die Vitamine A, C, B und Folsäure. Ebenfalls ausgestattet ist sie mit Jod, Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium, Phosphor und großen Mengen an Eisen. Doch das ist nicht alles: rote Bete enthält Betain, das den Risikofaktor Homocystein für Herzkrankheiten senkt, weiterhin Anthocyane, die krebsschützend wirken und Nitrat, das u.a. den Blutdruck senkt. All diese Stoffe machen die rote Bete zur Wunderknolle.
Heutzutage wird alles eingefroren. Was tun, wenn über Tage der Strom ausfällt??? Dann ist die ganze Pracht hin.
Also, Eier zu Eierstich verarbeiten und noch heiß in Schraubgläser füllen (wie Marmelade) und schon ist es haltbar geworden.
Obst...zum Beispiel Apfelscheiben auf Kordeln ziehen und trocknen lassen. Trocken in Schraubgläser.
Ebenso Kräuter...trocknen und in Schraubgläser.
Haferflocken, Mehl, Zucker, Salz, Sago, Grieß, Buchweizen in Folien einschweißen, damit  nichts feucht werden kann oder auch wieder Schraubgläser.
Schraubgläser bieten eine weitere Sicherheit vor Schädlingen.
Nudeln kann man super aufbewahren.
Fleischesser... es gibt Trockenfleisch. Man kann aber auch seine Braten so zubereiten, wie gewohnt und dann kochend heiß in Schraubgläser füllen. Das hat den Vorteil, dass man es auch kalt essen kann, wenn kein Strom da ist.
Natürlich die übliche Dosenbevorratung und Gläser mit Gurken, Paprika etc, auch Brot gibt es in Dosen.
Nüsse, Mandeln, etc super Energieliferanten.
Nun bin ich gespannt, welche Vorschläge Ihr noch bringt, die ich dann gerne hier zufüge.



So war es früher in fast allen Haushalten, warum nicht auch heute?

Bilder aus dem Net hierzu