so oder so


Per aspera ad astra "Non est ad astra mollis e terris via"

(Über raue Pfade gelangt man zu den Sternen)


Freitag

Ich weiß, wo so ein Satan lebt


Aus einer Predigt :

"Der wahre Name Satans im Neuen Testament, von dem sich das Wort „Teufel“ ableitet, bedeutet im griechischen Urtext „ein Verleumder“! Das ist die Grundbeschreibung Satans in der Bibel. Wenn wir Klatsch und Tratsch verbreiten, arbeiten wir für den Teufel."

Ich weiß sogar, wo noch mehr davon leben und wirken.

Fruchtyoghurt?

Ein Freund erzählte uns vor ca 35 Jahren schon von Zusatzstoffen etc, denn er war Lebensmittelchemiker.
Da wurden Schweineborsten gemahlen und in Mehl fr Kekse gemengt, Hobelspäne (Sägespäne) zermahlen gaben einen guten Streckstoff für Erdbeermarmelade etc.
Damals war auch noch nicht Kennzeichnungspflicht der Einzelstoffe. 
Doch hat sich da etwas geändert?

Z.B. Yoghurt

Unter den Inhaltsstoffen finden wir "Fruchtzubereitung"

Fruchtzubereitungen bestehen aus Früchten(minimal)
, zugesetztem ZuckerGlukosesirup oder anderen Zuckerlösungen,Verdickungsmitteln, wie z. B. modifizierte StärkenPektinJohannisbrotkernmehlGuarkernmehlCarrageen, Säureregulatoren (Zitronensäure oder Trinatriumcitrat) und Aromastoffen. Bei Inhaltsangaben muss der Anteil an Fruchtzubereitungen vom reinen Fruchtanteil unterschieden werden

In der Industrie werden Fruchtzubereitungen in Edelstahlcontainern mit bis zu 1000 kg Inhalt eingesetzt. Die Container werden mit Stickstoff druckbeaufschlagt.



Guten Appetit

Doch nicht nur Yoghurt "verwöhnt" mit Ersatzprodukten, lest selbst

http://ralphsleckerwissen.wdr.de/was_steht_drauf_was_ist_drin.php5?version=html

Donnerstag

Hildesheim St. Michael

St. Michael in Hildesheim, auch als Michaeliskirche bezeichnet, 
Sie war bis zur Reformation die Abteikirche der gleichnamigen Benediktinerabtei
Seit 1985 zählt sie gemeinsam mit demHildesheimer Dom zum UNESCO Weltkulturerbe


Ich habe einen wunderbaren Blick auf die Stadt







STERBEHILFE


Das Leben lieben, den Tod gestalten

Vier Experten legen einen Entwurf für ein Gesetz zur Sterbehilfe vor. EIN KOMMENTAR VON 
"Wer einem anderen Beihilfe zur Selbsttötung leistet, wird, wenn die Selbsttötung ausgeführt oder versucht wurde, mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft." So lautet der erste Satz eines Gesetzentwurfs zur Sterbehilfe, der am Dienstag dieser Woche vorgestellt wurde.
Der Satz ist bemerkenswert. Denn seine Autoren haben ganz anderes im Sinn: Sie wollen die Sterbehilfe nicht verbieten, sondern zum Wohl sterbenskranker Patienten verlässlich verfügbar machen. Ihr Ziel ist eine Rechtssicherheit, die es bisher nicht gibt: für betroffene Patienten nicht, für Angehörige und Ärzte ebenso wenig.

mehr...

Fischfund im Börsenzentrum


Frankfurt lag mal am Meer

Bei dem Bau einer Tiefgarage in Frankfurt machen die Arbeiter einen aufsehenerregenden Fund. Sie stoßen auf fossile Fischskelette, die eindeutig belegen, dass die Stadt am Main ursprünglich am Meer lag.
Frankfurt am Meer: Der Strand in City-Nähe, die Temperaturen subtropisch. Klingt schön. Nur, dass es damals noch keine Menschen gab, die es hätten genießen können. Wir sprechen vom unteren Miozän. 20 Millionen Jahre ist das etwa her. An der Alten Oper wird ein Hotel gebaut. Für die mehrstöckige Tiefgarage musste eine tiefe Grube ausgehoben werden: 20 Meter. Wenn so tief gebuddelt wird, ist das Denkmalamt immer dabei. Und tatsächlich fand man in zwölf Metern Tiefe Pflanzen, Kleintiere - und Fische.

mehr...

Großer evolutionärer Übergang


Wie die Fische das Land eroberten

Die ersten Wirbeltiere kamen vor 400 Millionen Jahren an Land und entwickelten sich zu den Vorläufern der Amphibien. Aber wie genau konnten sie damals das Festland erobern? Das wurde nun in einem ungewöhnlichen Versuch mit speziellen Fischen nachvollzogen.
In einem ungewöhnlichen Versuch haben Wissenschaftler nachgestellt, wie Wirbeltiere vor 400 Millionen Jahren das Land erobert haben könnten.

Mehr zu diesem interessanten Experiment...

Montag

Menschen


Ich habe mehr Aversionen gegen Menschen,
die frömmelnd Psalme nachplappern,
hinterrücks aber anderen Menschen
die Pfeile des Hasses und der Niedertracht,
der Verleumdung und übler Nachrede
in den Rücken schießen,
als gegen Menschen, die mir direkt
ins Gesicht spucken, die aber offen
zu ihren eigenen Fehlern stehen.


fvb


Samstag

Du bist etwas Besonderes und wertvoll

Liebe Freunde.
Vielleicht kennt Ihr die folgende Geschichte. 
Vielleicht aber auch noch nicht. 
Auf jeden Fall aber ist sie weitererzählenswert.  


Du bist wertvoll

Ein wohlbekannter Sprecher startete sein Seminar, 

indem er einen Scheck von 40 EURO hoch hielt. 
In dem Raum saßen insgesamt 200 Leute.

Er fragte: "Wer möchte diesen Scheck haben?"

Alle Hände gingen hoch.

Er sagte: "Ich werde diesen 40 EURO Scheck

 einem von Euch geben, 
aber zuerst lasst mich eins tun."

Er zerknitterte den Scheck.

Dann fragte er: "Möchte ihn immer noch einer haben?"

Die Hände waren immer noch alle oben.

Also erwiderte er: "Was ist, wenn ich das tue?"

Er warf ihn auf den Boden und rieb den Scheck 

mit seinen Schuhen am dreckigen Untergrund.

Er hob ihn auf, den Scheck, 

er war zerknittert und völlig dreckig.

"Nun, wer möchte ihn jetzt noch haben?"

Es waren immer noch alle Arme in der Luft.

Dann sagte er:

"Liebe Freunde, wir haben soeben 

eine sehr wertvolle Lektion gelernt.
Was auch immer mit dem Geld geschah: 

Ihr wolltet es haben, 
weil es nie an seinem Wert verloren hat. 
Es war immer noch und stets 40 EURO wert.

Es passiert oft in unserem Leben, 

dass wir abgestoßen, 
zu Boden geworfen, zerknittert 
und in den Dreck geschmissen werden. 
Das sind Tatsachen aus dem alltäglichen Leben.

Dann fühlen wir uns, als ob wir wertlos wären. 

Aber egal was passiert ist oder was passieren wird, 
DU wirst niemals an Wert verlieren. Schmutzig oder
sauber, zerknittert oder fein gebügelt, 

DU bist immer noch unbezahlbar
für all jene, die dich über alles lieben.

Der Wert unseres Lebens wird nicht durch das bewertet, 

was wir tun oder wen wir kennen, oder wie wir aussehen ... 
sondern dadurch wer wir sind. 

Du bist etwas Besonderes und wertvoll 
Vergiss das NIEMALS
Und denk daran:  

Einfache Leute haben die Arche gebaut - 
Fachmänner die Titanic."

(Der Verfasser ist leider unbekannt )





****************************************************************************

Dienstag

Ich bin absoluter Zoogegner

Ich bin schon seit Jahrzehnten in keinem Zoo mehr gewesen, weil ich diese völlig ablehne. 

Tiere gehören in ihren Lebensraum. Wir haben nicht das Recht, sie einzupferchen und unseren Kindern

und Enkeln vorspiegeln, dass das normal sei.

Im Zeitalter wunderbarer Dokumentarfilme kann man den Kindern die Wildtiere so nahe bringen und sie

 sensibilisieren, wie wundervoll in vielen Tiergattungen die Familienbunde und die Strukturen dieser

 kleinen Gesellschaften funktionieren.

Schlimm finde ich auch die sogenannten Tierfreunde, die in den Zoos die Tiere fotografieren und dann 

stolz auf ihre Bilder sind.

Da sind Tiere, die in der Wildnis Kilometer um Kilometer zurücklegen, wie z. B. Elefanten, Großkatzen 

etc, eingepfercht, schleichen müde an Gitterstäben entlang... und die Fotografen halten drauf...

Oh nein, der Mensch ist wirklich nicht die Krone der Schöpfung

Traurige Bilder, Elend der Kreatur





Ich würde auch keine Haustiere haben, wenn sie nicht die Möglichkeit hätten, ihre Kräfte draußen messen zu können...Laufen, Klettern, Jagen...Natur

"Traditionell werden in Zoos exotische Tiere mit großem Schauwert gehalten, wie Tiger, Giraffen oder Eisbären, deren artgerechte Unterbringung häufig kaum möglich ist. Denn die Tiere haben sehr spezielle Ansprüche an Klima, Futter oder an die Gehegeeinrichtung.
Unter dem Vorwand des Artenschutzes verteidigen viele Zoos die Vielfalt der zur Schau gestellten Tiere. Jedoch kann nur eine verschwindend geringe Zahl an bedrohten Tierarten durch Zuchtprogramme überhaupt erhalten werden, während viele Arten, wie Delfine, Elefanten oder Menschenaffen, kaum nachhaltig gezüchtet werden können oder für eine Auswilderung vorgesehen sind.
Überhaupt hat der Verband deutscher Zoodirektoren (VDZ) weitgehend die Überzeugung vertreten, dass eine verhaltensgerechte Unterbringung von Tieren im Sinne des Tierschutzgesetzes mit der Abwesenheit von Schmerzen, Leiden oder Schäden gleichzusetzen ist. Solche „Minimallösungen“ sind seit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes aus dem Jahr 1999 und der Aufnahme des Tierschutzes ins Grundgesetz im Jahr 2002 jedoch nicht mehr rechtskonform.
Vielmehr stehen die Grundbedürfnisse der Funktionskreise "Nahrungserwerbsverhalten", "Ruheverhalten", "Eigenkörperpflege", "Sozialverhalten", "Mutter-Kind-Verhalten" und "Erkundung" unter dem weitreichenden Schutz des Tierschutzgesetzes und müssen in einem Haltungssystem im Wesentlichen befriedigt werden. Dass VDZ dies bis heute ignoriert, hat im Ergebnis auch dazu beigetragen, dass verschiedene Haltungsvorgaben im vorliegenden Gutachten nicht ausreichen, um eine verhaltensgemäße Unterbringung im Sinne des Tierschutzgesetzes sicherzustellen." (Deutscher Tierschutzbund)


Bombenalarm Hildesheim


Blindgänger in Hildesheim: Unscharf!


Entwarnung in der Hildesheimer Innenstadt um 16:53 Uhr: Die bei Bauarbeiten gefundene britische Fliegerbombe ist unschädlich. Die Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes haben keine Zünder in dem Fünf-Zentner-Blindgänger gefunden. Zuvor hatte mehrere Stunden lang Ungewissheit geherrscht, ob der Blindgänger heute noch entschärft werden muss. Es sei sehr schwierig gewesen, an den Bereich mit den Zündern heranzukommen, erklärte Feuerwehrsprecher Marcus Illemann NDR.de. Der Grund: Die Bombe war stark verkrustet und lag inmitten von Bauschutt. Die Fachleute hatten deshalb noch Spezialwerkzeug angefordert. Beim Säubern haben sie dann entdeckt, dass die Bombe nicht mehr gefährlich ist. Sie wird nun zum Truppenübungsplatz nach Munster gebracht, wo sie entsorgt wird.

Bombenalarm in Hildesheim

Nach dem Fund einer britischen Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in

Hildesheim sind heute, am Dienstag, 19.08.14 in der Innenstadt 20 000 Menschen in

 Sicherheit gebracht worden.

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst muss sich zunächst Klarheit über die Art des

Zünders verschaffen. Sollte es sich um einen Säurezünder handeln, müsse sofort

gehandelt werden, so der Polizeisprecher Ansgar Günther. Aufgrund der Korrosion

im Innern dürfen solche Blindgänger nicht bewegt werden. Sie müssen entweder vor 

Ort entschärft oder kontrolliert gesprengt werden. Außerdem müsse der 

Evakuierungsradius auf 1.000 Meter ausgeweitet werden. Dann wären bis zu 35.000 

Menschen von der Evakuierung betroffen, darunter auch das Gefängnis, der Bahnhof 

und ein Krankenhaus. Wenn die Bombe einen Aufschlagzünder besitzt, dann könnte 

die eigentliche Bombenräumung auch morgen in Angriff genommen werden.

Hildesheim war am Ende des Zweiten Weltkriegs im März 1945 Ziel eines schweren

Luftangriffs, unter anderem durch die britische Royal Airforce. Dabei wurden große

Teile der Hildesheimer Altstadt zerstört.


Tierärzte können die Gesundheit Ihres Tieres gefährden...Buch

Ich habe seit fast 40 Jahren Tiere, zuerst nur Hunde, nun auch die Katzen dazu. Immer wieder machte es mich sauer, was Tierärzte Anderen so an Medikamenten verordnen und wie sie es sich bezahlen lassen. Ich hatte anfangs das Glück, einen Tierarzt zu haben, mit dem wir befreundet waren und der, genau wie ich, homöopatisch arbeitete.
Impfungen, Wurmkuren...beschäftigt man sich einmal mit den Stoffen, die da den Tieren verabreicht werden, kann es einen nur schaudern.
Wenn ich mal zu einer Wurmkur griff, war es meistens Cina, homöopatisch, das auch von Menschen eingenommen wird (bekamen wir als Kinder einmal von unserem Hausarzt).
Nun erfreuen mich ganz besonders die Bücher der Tierärztin Dr. Ziegler, die eindeutig sagt, dass Tierärzte die Tiere krank machen können.
Man kann auch entdecken, wie hoch der Verdienst gerade an den vom Tierarzt abgegebenen Medikamenten ist.Horror! Jeder hat ein gutes Recht, mit seiner Arbeit auch Geld zu verdienen, doch die Pharmaindustrie macht immense Umsätze und beteiligt die Ärzte und Tierärzte, wenn ihre Sachen verordnet werden.
Das neue Buch von Dr.med.vet.Jutta Ziegler hat mich sehr erfreut.
"Tierärzte können die Gesundheit Ihres Tieres gefährden: Neue Wege in der Therapie"

"Kurzbeschreibung
Ca. 8,2 Millionen Katzen und 5,4 Millionen Hunde leben derzeit in deutschen Haushalten. Nahezu all diese Vierbeiner werden regelmäßig mit sinnlosen Impfungen, chemischen Medikamentenkeulen und abstrusen Diätfuttermitteln traktiert und so regelrecht krank therapiert. Dieses Enthüllungsbuch zeigt die Missstände in unseren Tierarztpraxen und deckt die Verflechtungen zwischen Tierarzt- Geschäft und der Futtermittelindustrie auf. Die Tierärztin Jutta Ziegler informiert anhand von praktischen Fallbeispielen, wie unsere Hunde und Katzen eben nicht behandelt und ernährt werden sollten. Der verantwortungsbewusste Tierbesitzer erhält in diesem Buch Tipps und Ratschläge, wie er sein Tier und sich selbst vor korrupten und gewissenlosen Tierärzten schützen kann, die die Gesundheit der ihnen anvertrauten Tiere zugunsten ihrer eigenen Brieftasche in verantwortungsloser Weise aufs Spiel setzen. Dieses Buch sollte für jeden Tierhalter, dem das Wohl seines Tieres am Herzen liegt, Pflichtlektüre sein!"



Vielleicht interessiert es den Einen oder Anderen
Nebenbei erwähnt, unsere Hunde wurden immer ohne Probleme zwischen 14 und 15 Jahre alt

Montag

Frustrierte - Unbefriedigte - Megären - Aufdemhohenrosssitzer


 Kopfschüttelnd liest man mitunter in Foren, was Manche so von sich geben.
Von Anfang an auf Krawall gebürstet machen Diese alles nieder, was geschrieben wird. Vom hohen Ross herab wird Jeder, der etwas einfacher schreibt, erst einmal abgekanzelt, wie unsinnig doch sein Thema sei, etc. Schaut man dann einmal genauer hin, was schreibt denn dieser Nasehochtragende Niedermacher, dann muss man grinsen. Auch nur Sachen, die man in jeder Zeitung, jeder Internetmeldung lesen kann. Viel kopiert, verlinkt, wenig eigene Ideen.
Kein Problem, wenn man Meldungen weitergibt, um sie auch mit Anderen zu besprechen, doch das muss man dann auch diesen Anderen zubilligen.
Unter vielen Nick-Namen machen sich dann Jene in unendlich vielen Foren auch gleich den Namen der Zwietrachtsuchenden.
Das sind die, die sich festbeißen in Hass und Verfolgung...kennen wir doch aus anderen Zeiten.
Es gibt nun mal die Unbefriedigten, die an einem Partner festhalten, um überhaupt einen zu haben, aber keine Gelegenheit auslassen würden, böte sich da etwas Aufregenderes. Aber diese Gelegenheiten werden immer geringer und Maßregelungen in der Partnerschaft häufiger, als nichts wie ab ins Net und den Kladderadatsch gleich weitergeben.
Und so werden sie immer böser...zickiger...unbeliebter

Andere gewähren lassen, so wie sie sind, so wie sie sich geben, dann kommt einem auch die Akzeptanz entgegen, die man sich wünscht. Toleranz im Annehmen Anderer ist leider nicht jedem gegeben....und ja, auch dieser kurze Schrieb ist nicht sehr tolerant.


Sonntag

Das gebildete Deutschland schafft sich ab

"Das Wissen der Deutschen erodiert. In Neukölln etwa haben 40 Prozent der Jugendlichen keinen Schulabschluss. Dabei haben wir aus unserer Geschichte gelernt, dass Dummheit tödlich sein kann.

40 Prozent der Migranten bewerten NS-Staat positiv oder neutral

Leider wahr: Hitler, Stalin, Kennedy, Ulbricht und Co. – es geht wild durcheinander, wenn junge Leute nach Personen und Ereignissen der Zeitgeschichte gefragt werden. Das zeigen Studien der vergangenen Jahre wie die des "Forschungsverbunds SED-Staat" an der FU Berlin unter dem Titel "Später Sieg der Diktaturen?". Selbst der prinzipielle Unterschied zwischen Demokratie und Diktatur ist etwa 40 Prozent der Jugendlichen nicht bekannt. Keinen Zweifel am totalitären Charakter des Nationalsozialismus hat nur gut jeder Zweite, und lediglich etwas mehr als die Hälfte der Befragten hält die alte Bundesrepublik für eine Demokratie. Unter jugendlichen Migranten bewerten gar 40 Prozent Hitlers Nazi-Staat positiv oder neutral.
Und was geschah am 13. August 1961? Rund die Hälfte der Deutschen kann diese Frage nicht beantworten, pünktlich zum 25-jährigen Jubiläum des Mauerfalls. Das ergab eine aktuelle Umfrage von infratest dimap. Bei den unter 30-Jährigen konnten sogar nur 32 Prozent das historische Ereignis richtig einordnen. Der Bildungsnotstand erfasst alle Schichten der Gesellschaft."

Kennt Ihr Chlorhuhn?

17.08.14

"Wer den Begriff Chlorhuhn erfunden hat, wird wohl immer im Verborgenen bleiben. Die Amerikaner waren es wohl nicht, denn sie halten nichts von schlechtem Marketing. Der Begriff ist in diskriminierender Absicht gewählt. Das Huhn wird nach der Entkeimungsmethode benannt, der es nach der Schlachtung unterzogen wird. Die Amerikaner tauchen ihr Geflügel nach der Schlachtung in ein Chlorbad, bevor es in den Verkauf kommt. Sie wollen damit die Erreger auf der nackten Hühnerhaut vernichten. Die Deutschen praktizieren dafür andere Methoden.
Nackt liegt es da, das einzige deutsche Chlorhuhn, nach einem ausführlichen Chlorbad. Bevor ich es mit Kollege Normalhuhn in die Backröhre schiebe, wird Testphase eins eingeleitet: Ich bitte die Probanden zum Geruchstest. Sie führen ihre Nasen sehr nahe an beide Hühnchen heran und atmen tief ein."

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/freihandelsabkommen-ttip-bei-uns-gibt-s-heute-chlorhuhn-13089894.html

Peter Scholl-Latour

16.08.14

Der Journalist und Buchautor Peter Scholl-Latour ist tot. Im Alter von 90 Jahren starb er nach schwerer Krankheit.

Ein großer, neugieriger Mann ging seinen letzten Weg.

"Einen wie ihn wird es nicht mehr geben", kommentiert ZDF-Intendant Thomas Bellut den Tod von Peter Scholl-Latour.

Von JULIAN REICHELT
"Wie man so alt wird als Kriegsreporter, fragte ich Peter Scholl-Latour einmal.Wir saßen in seiner Charlottenburger Dachgeschoss-Wohnung, ein Museum seines grandiosen Lebens. Persische Teppiche, Jade-Figuren aus Asien, Amulette, auf einem Ledersessel die zerlesene „Herald Tribune“. Er trug ein seidenes Halstuch, einer der letzten großen Gentlemen des Journalismus.
„Nun, das ist sehr einfach“, antwortete er. „Wenn es kalt ist, Whiskey trinken und Gin, wenn es warm ist.“

Donnerstag

Robin Williams und Koko, die Gorilladame

14.08.



Lauren Bacall

13.08.14

Ich weiß nicht, wieviele Filme ich mit ihr sah, ob an der Seite ihres Ehemanns Humphrey Bogard oder anderen Hollywoodgrößen, ob in Schwarzweiß oder in Farbe...immer fesselte diese Frau.


Hollywood-Legende Lauren Bacall ist tot. Die 89-Jährige starb in ihrer Wohnung in New York, offenbar an den Folgen eines Schlaganfalls. Sieben Jahrzehnte stand Bacall vor der Kamera.






Danke Lauren Bacall für die vielen Stunden der Unterhaltung. Du spielst nun in einem anderen Team


Mittwoch

Noch einmal Robin Williams

Manchmal habe ich das Gefühl, dass gerade Menschen, die die Dramatik ihrer Gefühle nicht immer einordnen können, als Künstler uns ganz besonders berühren, weil sie sie überzeugend darstellen können.
Augenzwinkern und rollende Träne liegen so oft ganz dicht beieinander und der Zuschauer spürt das, es nimmt ihn gefangen.
Ich denke, das war auch bei Robin Williams so, denn immer lebte man die Geschichten mit, egal, ob sie fröhlich oder tragisch waren.

Meine Kinder liebten damals Mork vom Ork  und so lernte ich ihn kennen.

Dramatik, Spirituelles, Komödiantisches... Fast immer ein Volltreffer bei mir. Klar gab es auch schwächere Darbietungen, doch das ist das Leben.

Danke Robin, dass Du uns Deine Seele zeigtest.





Dienstag

Robin Williams tot



Ist es nicht immer wieder so, dass die Menschen, die uns so unnachahmlich unterhalten können, egal ob auf der humorvollen, albernen oder sehr ernsten Schiene, mit ihren eigenen Leben, den Depressionen nicht fertig werden können.

Good Will Hunting und Der Club der toten Dichter

Filme, die ich schon so oft gesehen habe, doch auch seine anderen Filme fesselten immer. Wie viele tolle Stunden hat er uns beschert

Handelsblatt:
von Axel Postinett

„Ruhe in Frieden. Bring Gott zum Lachen“


Er war einer der wenigen, die Millionen Menschen zum Lachen und zum Nachdenken bringen konnten. Nun trauert die Welt um den Oscar-prämierten US-Komiker: Robin Williams ist tot.

Los Angeles/San Francisco„Gooooooooooood morning Vietnam!“ Ein rebellischer Radiomoderator im kriegserschütterten Saigon, der ewige Junge Peter Pan, die rustikale Miss Doubtfire oder ein gewiefter, inspirierender Englischlehrer im „Club der toten Dichter“: Robin Williams war alles und jeder kannte ihn. Nur wenige, deren Herz er nicht erreicht oder die er mit seinen Späßen nicht irgendwann zu Tränen gerührt hat. Jetzt ist der Oscar-prämierte Schauspieler und Komödiant einer ganzen Generation tot.

Dem kann ich mich nur anschließen

Montag

Jedes Wort ein Atemzug...

Hier noch einmal der Hinweis:

Aus der Website:

Präsentation

Am Samstag, 25. Oktober ab 18h,
im Palais Coburg, Coburgbastei 4, 1010 Wien

Das wohl größte Buchprojekt mehrerer Autoren, zugunsten einer Spendenaktion, wird präsentiert.143 Autoren aus ganz Europa in 3 Büchern!

Der Erlös geht zu 100 % an die Gewaltopferhilfe des AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser.

Die Präsentation findet in der Kasematte, Palais Coburg statt und wir danken für diese Möglichkeit. 
Es werden 3 Bücher präsentiert:
 "Geschichten für Euch",
 "Kriminelles" und 
"Winter- und Weihnachtsgeschichten". 

Programm:

Lesung aus allen 3 Büchern, vorgetragen von namhaften Autorinnen und Autoren,
Konzert von Rudi Treiber und Band.
Eintritt EUr 10,- pro Person


Ich bin dabei und rufe Euch zu:
"Macht mit bei Projekten, die "Gegen Gewalt" aufrufen"


Gemeinsam Schreiben “Jedes Wort ein Atemzug”

Ich möchte Euch auf ein ganz besonderes Projekt hinweisen, an dem ich gemeinsam mit 143 weiteren Autoren aus ganz Europa teilnehme.
Es heißt: Gemeinsam Schreiben “Jedes Wort ein Atemzug”.
Wir haben Geschichten zur Verfügung gestellt, die in Anthologien des österreichischen Vereins „Respekt für Dich“ erscheinen werden. Alle teilnehmenden Autorinnen und Autoren verzichten dabei auf ein Honorar und der Erlös des Buches und der Lesungen geht zu 100% an die Gewaltopferhilfe des AÖF – Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser.
Das wohl größte Buchprojekt mehrerer Autoren, zugunsten einer Spendenaktion wurde von der Autorin Karin Pfolz ins Leben gerufen. Der Verein "Respekt für Dich" wurde von Autorinnen und Autoren gegründet mit dem Ziel, Menschen, die unter Gewalt leiden, zu unterstützen.
Mittlerweile sind so viele Beiträge zusammengekommen, dass es drei Bücher werden. Sie sind unterteilt in die verschiedenen Genres: „Kriminelle Geschichten“, „Winter- und Weihnachtsgeschichten“ und „Geschichten aus aller Welt“.
*
Im Oktober werden die Bücher fertig sein und im schönen Wien der Öffentlichkeit präsentiert.
Leider kann ich bei der offiziellen Buchvorstellung aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein.






Es erscheinen 3 Bücher





Lesungen, Präsentationen, Vereinsfeste und Events – die von uns veranstaltet werden, sind immer von einer Spendenaktion begleitet.

Der Erlös geht an eine Institution die Gewaltopfer unterstützt (derzeit: Autonome Österreichische Frauenhäuser „AÖF“).

http://www.respekt-fuer-dich.org/#!verlag/c1myf